Das Rössl im Herbst, KULINARIK, RÖSSL MOMENTE, SPA, Wandern am Wolfgangsee

Der Wolfgangitag naht 

1. Oktober 2020

Dem Namenspatron unseres Ortes wird Jahr für Jahr alle Ehre gemacht. Denn am 31. Oktober wird gefeiert – nein, die Rede ist nicht von Halloween, sondern vom Wolfgangitag. Heute nehme ich Sie mit auf eine kleine Reise durch die Zeit, um Ihnen die Legenden des Ortes und der Region Salzkammergut ein Stück näherzubringen.

Dem heiligen Wolfgang auf der Spur

Vor rund 1000 Jahren, als unser Ort zum Herzogtum Bayern gehörte, war ein frommer Mann namens Wolfgang Bischof von Regensburg. Als dieser 976 in seinem Eigenkloster in Mondsee Zuflucht suchte, soll er von eigener Hand eine kleine Kirche am Falkenstein erbaut haben und dort wundertätig gewesen sein. Auch nach dem Tod des hl. Wolfgang behielt das Plätzchen am Falkenstein seine heilende Wirkung bei: das Waschen der Augen und das Drehen eines Kultsteines soll der Legende nach Glück bringen. Die Botschaft von diesem mystischen Ort verbreitete sich das Mittelalter hindurch in ganz Europa und so kam es, dass St. Wolfgang mit dem Falkenstein im 15. Und 16. Jahrhundert zur viertgrößten Pilgerstätte Europas zählte. Noch heute folgen unzählige Menschen den Spuren des hl. Wolfgang.

Die neue Form des Pilgerns

Das Pilgern hat in den letzten Jahren neuen Aufschwung erhalten und sein staubiges Image endgültig abgelegt. Beim achtsamen Wandern lassen sich Körper und Geist in Einklang bringen und die Natur neu erfahren, ein willkommener Ausgleich zum hektischen Alltag. Heute machen sich viele auf den Weg, um die Antwort auf eine bestimmte Lebensfrage zu finden oder einer geliebten Person zu gedenken. Das religiöse Motiv rückt dabei immer mehr in den Hintergrund. Ich kann Ihnen die geführte Pilgerwanderung vom Mondsee zum Klostergut Aich und über den Falkenstein nach St. Gilgen ans Herz legen. Die landschaftliche Schönheit berührt mich immer wieder tief und lässt mich die einfachen Dinge im Leben schätzen.

Ein Festtag in St. Wolfgang

Am Wolfgangitag feiern wir zweierlei: zum einen das Wirken unseres Namenspatrons, zum anderen den wirtschaftlichen Aufschwung, den St. Wolfgang durch die Pilger und später Touristen erfahren hat. Natürlich sind auch unsere Gäste herzlich eingeladen den Feierlichkeiten beizuwohnen: beim traditionellen Kirtag im Ortszentrum von St. Wolfgang erwarten Sie typische Schmankerln, herrliches Bier, gute Laune und beste musikalische Unterhaltung. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen zu feiern, unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes, versteht sich.

Sie würden  gerne eine Auszeit in der Natur nehmen, sich anschließend ein Bad im prickelnd warmen Spa im See gönnen und abends frischen Fisch in unserer urigen Fischhütte genießen? Dann kann ich Ihnen die Wolfgangi-Tage Pauschale ans Herz legen. Ein besonderes Zuckerl wartet auf unsere Stammgäste.

 

Ich freue mich auf Ihren Besuch.
Genießen Sie ein „gutes Stück Österreich!“

Ihre Rösslwirtin,
Gudrun Peter

 

Das könnte Ihnen auch gefallen