BRAUCHTUM, Das Rössl im Herbst, RÖSSL MOMENTE

Geschichte hautnah erleben: Der Wolfgangitag naht

14. Oktober 2021

Wissen Sie, was wir am 31. Oktober Jahr für Jahr für ein besonderes Fest begehen? Nein, es ist nicht Halloween, von dem ich spreche. Dieses amerikanische Fest, bei dem schaurig-schöne Gestalten von Haus zu Haus ziehen…
Die Region rund um das malerische Dorf St. Wolfgang am Wolfgangsee lässt an diesem Tag ihren Namensgeber hochleben: den Heiligen Wolfgang. Auch das Romantik Hotel Im Weissen Rössl schließt sich alle Jahre wieder mit Freuden den Feiern zu Ehren dieses Mannes an.
Ich möchte das kommende Fest zum Anlass nehmen, Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit zu nehmen und zu erklären, was es mit der außergewöhnlichen Bedeutung des letzten Oktobertages für die Region Salzkammergut auf sich hat… Lassen Sie sich auf einen Streifzug durch die Geschichte unserer Heimat ein.

Der Heilige Wolfgang am lieblichen Wolfgangsee

Der Heilige Wolfgang lebte vor über 1.000 Jahren und war der Legende nach Bischof von Regensburg. Der Missionar, der ob seiner großen Gütigkeit weit über die Grenzen der Diözese hinaus bekannt war, ist zudem der Patron der Hirten, Holzarbeiter und Schiffsleute. So zeigt sich bereits hier, was den Heiliggesprochenen mit der Region verbindet: die besondere Beziehung zum Wasser und zu „unserem“ See, dem malerischen Wolfgangsee. Jedoch mit ein Grund, weshalb der deutsche Bischof hierzulande verehrt wird, ist, dass Wolfgang hier einst Zuflucht gesucht haben soll, nachdem er ein entbehrungsreiches Leben in einer Höhle am Falkenstein führte. An diese Geschichte vom frommen Bischof, der im Salzkammergut ein neues Zuhause der Geborgenheit gefunden hat, erinnern wir heute gerne mit dem feierlichen Begehen des Wolfgangitages.

St. Wolfgang: Vom Wallfahrtsort zum traumhaften Erlebniszentrum

Lassen Sie uns weiterziehen bei unserer Reise durch die lokalen Geschichten und Traditionen. Denn auch der Ort St. Wolfgang, in welchem das Romantik Hotel Im Weissen Rössl beheimatet ist, spielt eine tragende Rolle bei der Zelebrierung des WolfgangitagesSt. Wolfgang ist bereits im Mittelalter in Urkunden erwähnt. Eine Pfarrkirche im ansonsten ländlich geprägten Ort zog sodann gläubige Pilger an. Mehr und mehr Menschen, die die Kirche besuchten, und die beginnende Verehrung des Heiligen Wolfgangs, sorgten für die steigende Bekanntheit und Bedeutung des Ortes. Im Jahr 1567 erhob Kaiser Maximilian II. St. Wolfgang zur Marktgemeinde.
Es lässt sich sagen: Der Rest ist Geschichte.

Von den Anfängen des Fremdenverkehrs im Mittelalter bis zu den wohlhabenden „Sommerfrischlern“ seit der letzten Jahrhundertwende: St. Wolfgang etablierte sich als idyllischer Urlaubsort, einmalig gelegen am Ufer des Wolfgangsees, zu Füßen der lieblichen Hügellandschaft Oberösterreichs. Diese traumhafte Lage wissen heute die Einheimischen ebenso wie nationale und internationale Gäste zu schätzen. Über das ganze Jahr verteilt finden sehenswerte Veranstaltungen und Feste im populären Ferienort statt. Dabei schafft St. Wolfgang ein Kunststück: Traditionelles Brauchtum und der Stolz auf die legendäre Historie des Ortes verbinden sich mit den Annehmlichkeiten und Highlights eines modernen, urban anmutenden Urlaubszentrums mit perfekter Infrastruktur.

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen…

 Als Gast Im Weissen Rössl am Wolfgangsee werden Sie Teil der Geschichte des Heiligen Wolfgangs und dem Ferienziel St. Wolfgang. Am letzten Oktobertag findet der traditionelle Kirtag im Ort statt. Im Weissen Rössl lassen Sie den ereignisreichen Tag sodann perfekt mit einem Dinner im Romantik Restaurant Kaiserterrasse von Haubenkoch Hermann Poll ausklingen. Oder Sie ziehen sich beispielsweise in die Rössl-Bibliothek zurück, der ideale Ort, um in altehrwürdigen Büchern zu schmökern und auf eigene Faust der reichen Historie der Gegend nachzuspüren…

Ich freue mich, sodann mit Ihnen auf historische Entdeckungsreise zu gehen.
Genießen Sie ein gutes Stück Österreich.

Ihre Rösslwirtin
Gudrun Peter

 

 

 

Das könnte Ihnen auch gefallen