RÖSSL MOMENTE

Backstage im Weissen Rössl – Lernen Sie das Herz des Hauses kennen

25. Oktober 2017
Service am See

Unser Hotel Im Weissen Rössl am Wolfgangsee ist bekannt für erstklassigen Service, herzliche Gastfreundschaft und familiäres Wohfühlambiente. Damit das aber überhaupt möglich ist, bedarf es eines starken Teams, das mit Leib und Seele die Philosophie des Romantik Hotels liebt und lebt. Und nur dank diesem wertvollen Gut – unseren Mitarbeitern, dem Herz des Hauses – können wir stets höchste Qualität auf allen Ebenen und echte Herzlichkeit für die Gäste anbieten. Und damit auch Sie einige dieser „Heldinnen und Helden des Tages“ etwas genauer kennenlernen können, begeben wir uns einmal Backstage und geben Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Weissen Rössls.

Junge Ideen treffen auf ausgereifte Konzepte

Es freut uns immer sehr, wenn unsere Rössl-Familie Zuwachs bekommt und mit neuem und kreativem Knowhow verstärkt wird.
Seit mittlerweile einer Saison zeigt sich nun Ute Albrecht als Resident Managerin des Weissen Rössl verantwortlich.  Mit ihren 29 Jahren hat sie bereits Erfahrungen in der Top-Hotellerie gesammelt und berufsbegleitend den Studienlehrgang Innovation und Management im Tourismus an der FH Salzburg absolviert. Danach hat sie im Qualitätsmanagement der Dr. Dr. Wagner Gesundheitstourismusgruppe in Österreich mitgewirkt. All diese Erfahrungen haben Sie zu einer kompetenten Resident Managerin des Weissen Rössl gemacht!
Ausgereiftes Knowhow und tiefverwurzelte Leidenschaft zum Weissen Rössl bringt die ehemalige Hoteldirektorin des Rössls, Andrea Schupfer, mit sich. Es war uns daher eine Freude sie wieder im Team begrüßen zu dürfen! Andrea Schupfer zeigt sich für die hausinternen Marketingagenden verantwortlich und kann so wieder ihre langjährige Kompetenz für uns einsetzen.

Zauberhafte Damen mit dem gewissen Etwas

Sie huschen flink durch das Haus, wie zauberhafte Feen. Sie sehen alles und haben immer das Schöne im Blick. Sie sorgen für die kleinen besonderen Momente, in denen Sie als Gast spüren, dass Sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Sie füllen die Zimmer und Suiten mit Liebe, Frische und Wärme, damit Sie in aller Ruhe träumen und entspannen können. Die Rede ist hier von unseren Housekeeping-Damen.
Wir dürfen Ihnen vorstellen: Petra Spanbauer, die erste Hausdame im Weissen Rössl und ihre Stellvertretung Sabine Horn. Gemeinsam mit dem Team sind sie für 91 Zimmer und 174 Betten in 9 Häusern auf 9 Etagen verantwortlich. Und damit alles nach Plan und mit höchster Behutsamkeit verläuft, organisieren und überprüfen sie die Arbeit der Zimmermädchen. Denn es ist besonders wichtig, dass in diesem geschichtsträchtigen Haus die wertvollen Möbelstücke, deren Charme und Einzigartigkeit erhalten bleiben soll, vorsichtig gereinigt und gepflegt werden. Damit Sie noch lange in den Genuss der wunderschönen Einrichtung und der familiären Gemütlichkeit im Weissen Rössl kommen.

Schönheit braucht Pflege … und bestes Knowhow

Damit Sie das Rundum-Neu-Gefühl spüren, sich fallen lassen können, Ihrer Seele, Ihrem Körper und Ihrer Haut etwas Gutes tun und einfach entspannen können – dafür sorgt seit Mai 2017 diese charmante Dame: Frau Nicole Held. Als Leiterin des Rössl Spa- & Beautybereichs weiß sie genau, welche Wellness- und Beautyanwendung für den Gast die richtige ist und die persönliche Beratung liegt ihr besonders am Herzen.  Höchste Kompetenz und mehr als 10 Jahre Erfahrung in den besten Häusern zeichnen unsere Wohlfühl-Expertin aus.

Frisch serviert von Milan & Zoran

So viel Frauenpower mit den Heldinnen im Rössl begeistert natürlich, aber wir haben auch starke Helden im Haus, die Sie noch kennenlernen sollten. „Frisch serviert – ist halb gewonnen“ – ja, das sehen auch der Rössl-Oberkellner Milan Milanko & Zoran vom Romantik Restaurant Kaiserterrasse so.
Milan (48) feierte bereits sein 25-jähriges Betriebsjubiläum im Weissen Rössl und denkt ab und zu noch an seinen ersten Arbeitstag zurück: „Ich wollte die Flucht ergreifen. Dachte, das schaffe ich nie.“ Doch er hat es geschafft und ist heute ein großes Vorbild für sein Serviceteam.
Unser Zoran ist seit dem Jahr 2000 Teil des Rössl-Serviceteams und eine wahre Perle. Unsere Gäste lieben ihn und seine Weinfachkenntnisse heiß!
Haben nun auch Sie Lust, unsere familiäre Hotelatmosphäre selbst zu erleben und sich bei uns im Weissen Rössl von allen Seiten umsorgen zu lassen? Dann schnappen Sie sich am besten ein  Rössl-Schnäppchen oder erleben Sie mit unserem Angebot Ein besonderer Moment Ihre ganz persönlichen Wohlfühlmomente am Wolfgangsee!

Ihre Rössl-Wirtin
Gudrun Peter

KULINARIK

Tradition und Kulinarik bestens vereint im Weissen Rössl am Wolfgangsee

19. Oktober 2017
Genusstage im Weissen Rössl

Österreich ist ein Land der Bräuche und des Genusses und hat das ganze Jahr über viel zu bieten. Besonders im Herbst gibt es die ein oder andere Feierlichkeit, die sowohl Tradition, Brauchtum und kulinarische Köstlichkeiten miteinander verbindet. Auch wir im Weissen Rössl am Wolfgangsee sind traditionsverliebt und möchten das mit unseren Gästen teilen. Sehr beliebt und auch in ganz Österreich verbreitet, ist das Martinigansl-Essen. Jahr für Jahr bieten wir im November eine Woche lang das legendäre Ganslessen an und möchten Ihnen diesen genussvollen Brauch näherbringen. Aber was steckt eigentlich dahinter? Wer ist der Hl. Martin und wie kam es zur Martinigans? Welche Bräuche gibt es noch rund um den St. Martinstag? Das Weisse Rössl ist ja bekanntlich selbst schon ein Haus der Geschichten und daher passt es perfekt, wenn wir Ihnen nun diese Geschichte erzählen.

Wie die Martinigans zu Ihrem Namen kam

Was hat der Hl. Martin überhaupt mit der Martinigans zu tun? Wenn man es genau nimmt, hat das Festessen nicht viel bzw. gar nichts mit dem Hl. Martin von Tours zu tun. Ein paar Legenden besagen zwar, dass sich die Martinigans auf den Heiligen Martin und die Gänse stützt. Zum Beispiel, dass der Heilige Martin zum Bischof von Tours hätte geweiht werden sollen, er sich aber der verantwortungsvollen Aufgabe nicht gewachsen sah und sich deshalb in einem Gänsestall versteckte. Die Gänse fingen an, laut zu schnattern und verrieten ihn und so wurde Martin letztendlich doch Bischof von Tours und für seine Wohltaten heiliggesprochen. Eine spannende Geschichte, doch etwas glaubhafter ist diese Erklärung: Die Martinigans ist heidnischer Brauch, welcher von den Kelten stammt. Sie hielten die Gänse als Haus- und Kulttiere. Da diese Tiere sehr wachsam und wetterfühlig sind, waren sie für die Kelten wie „Wachhunde“. Im Herbst schlachteten sie die ganze Herde, bis auf ein Zuchtpaar. Aus rituellen Gründen fand das immer an dem Tag statt, an dem das Sternbild der Plejaden an das nächtliche Firmament zurückkehrte – dem 11. November. Der St. Martinstag war demnach eine Art heidnisches Erntedankfest.

Traditionelle Bräuche rund um den St. Martinstag in St. Wolfgang

Der St. Martinstag am 11. November besteht nicht nur aus dem beliebten Martinigansl-Essen, auch andere Bräuche werden in Österreich jährlich gefeiert. Kennen Sie schon alle?

Der Martinsumzug:

Kinder ziehen mit selbstgebastelten Laternen durch die Straßen, begleitet von einem Reiter, der als Heiliger Martin verkleidet ist und auf einem Schimmel reitet. Es werden traditionelle Martinslieder gesungen und zum Abschluss gibt es häufig ein großes Martinsfeuer.

Das Martinssingen:

Bei diesem christlichen Brauch, handelt es sich um einen sogenannten „Gabenheischenden Ansingebrauch“, dessen Ursprung in den auf dem Land üblichen Hirtensprüchen liegt.

Das Martinsfeuer:

Es soll laut Symbolik Licht in das Dunkle bringen. Der Ursprung dieses Feuers wird in den Riten des germanischen Volkes vermutet: Ein Freudenfeuer, gleichzeitig aber auch ein reinigendes Feuer, in dem das vergangene Jahr verbrannt wird.

Bauernregeln:

Der Martinstag galt damals wie auch heute noch als wichtiger Wetterlostag. Folgende Bauernregeln waren und sind teilweise sehr bekannt:

  • Wenn an Martini Nebel sind, wird der Winter meist gelind.
  • Ist Martini klar und rein, bricht der Winter recht bald herein.
  • Hat Martini einen weißen Bart, wird der Winter lang und hart.
  • Wenn die Martinsgänse auf dem Eise geh’n, muss das Christkind im Schmutze steh’n

Die Martinigans im Weissen Rössl – eine Genusswoche

Neben zahlreichen historischen Bräuchen in St. Wolfgang, gibt es auch einen kulinarischen Brauch im Weissen Rössl. Jahr für Jahr laden wir im November zum genussvollen Ganslessen ein. Kulinarische Köstlichkeiten rund um die Martinigans werden vom Rössl-Küchenteam mit viel Liebe zum Detail kreiert. Dazu gibt es feine Tropfen aus Österreich und der Welt und mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm werden gute Unterhaltung und entspannende Stunden geboten. Mit unseren Rössl-Schnäppchen und Gourmet-Pauschalen können Sie dieses Kulinarik-Highlight live miterleben.

Nicht vergessen: Unsere kulinarische „Bier-Reise“ im Oktober

Oktoberzeit = Bierzeit – und das wird im Weissen Rössl wieder kulinarisch aufgegriffen. Bei der diesjährigen Bier Roas, die am 27. & 28. Oktober stattfindet, nehmen wir Sie mit auf eine schmackhafte Reise durch die Welt des Bieres. Herzhafte Speisen und traditionelle Biere versprechen Gaumenfreuden der besonderen Art. Was alles dahinter steckt, erfahren Sie auch in unserem letztjährigen Blog über die Bier Roas 2016.

Unser Tipp: Fragen Sie am besten gleich an und sichern Sie sich Ihren Tisch für das „bierische“ Event oder unser traditionsreiches „Ganslessen“!

Ihre Rössl-Wirtin
Gudrun Peter

KULINARIK

Prominenz zu Gast in der Genussregion Salzkammergut

12. Oktober 2017
Genuss von früh bis spät

Das Salzkammergut lockt nicht nur mit der zauberhaften Landschaft aus Bergen und Seen, sondern begeistert auch mit unzähligen Möglichkeiten für den aktiven und entspannten Naturgenuss. Und apropos Genuss – das Salzkammergut ist auch bekannt als eine der „Genussregionen“ in Österreich. Und das zeigt sich in allen Facetten. Vom Salzbergbau über den vielseitigen Fischfang bis hin zu besten Milch- und Fleischprodukten sowie frischem Obst und Gemüse aus der umliegenden Landwirtschaft – so abwechslungsreich und genussvoll kann die Region punkten. Und dieser kulinarische Hotspot zieht auch Prominenz aus aller Welt an. Wer wo und wann zu Gast war, das verrate ich Ihnen gerne…

Fischers Fritz fischt frische Fische“

Zuvor tauchen wir kurz ab in die Gewässer des Salzburger Landes. Wo es Seen gibt, gibt es auch Fische und damit verbunden auch die Fischerei. Der Fischfang im Salzkammergut hat seit jeher große Bedeutung. Die Salzkammergutseen sind nicht nur ein landschaftlicher Augenschmaus, sondern sie liefern auch die besten Zutaten für den kulinarischen Gaumenschmaus. So hat zum Beispiel der Wolfgangsee mit seiner erstklassigen Wasserqualität Fischarten wie Saibling, Forelle, Hecht und mehr zu bieten. Auch wir im Weissen Rössl am Wolfgangsee nutzen die guten Bedingungen und haben unsere eigene Fischzucht mit dem „Rössling“ aufgebaut. Dieser Saibling kommt bei unseren Rössl-Gästen besonders gut an, denn er wird fangfrisch zubereitet und ist zart im Geschmack. Wer Lust hat, kann sich sein Abendessen auch selber fangen. So schmeckt frischer Fischgenuss am Wolfgangsee.

CookingCatrin als Genussbotschafterin

CookingCatrin – unter diesem Namen tritt die sympathische Foodbloggerin Catrin Neumayer auf und teilt all ihre kulinarischen Reisen und Erlebnisse. Die gebürtige Lungauerin ist aber auch leidenschaftliche Köchin und Fischliebhaberin. Was sie mit dem Salzkammergut verbindet, ist ganz einfach. Als Genussregion bietet das Salzkammergut allerhand Vorzüge und Köstlichkeiten, die Catrin selbst sehr liebt, in ihren Blogs beschreibt und mit den Lesern und Leserinnen teilt – vor allem wenn es um Fischgenuss geht. So ist CookingCatrin im Juni 2017 bei uns im Weissen Rössl zur Genussbotschafterin der Salzkammergut Fischrestaurants gekürt worden. Genussvoll gefeiert wurde das mit köstlichen Fingerfood-Schmankerln: Tatar von der geräucherten Forelle in knusprigen Cones, Fischlaibchen von Wildfangfischen, Räucherfischmousse vom Wolfgangseesaibling und Wildburger vom Aberseer Maibock. Dank der Zusammenarbeit mit den Wirtinnen Elfi Höplinger vom Fischergartl, Christine Weber vom Gasthof Gamsjaga und Verena Reiter vom Batzenhäusl konnten wir mit dem frischen Fischgenuss begeistern und unserer Genussregion alle Ehre machen.

Weltstars im Salzburger Land – New Yorker Starkoch zu Gast im Weissen Rössl

„Die besten Köche der Welt“ – diese Kochsendung auf ServusTV kennen Sie vermutlich bereits.  Hier treffen die besten Köche aufeinander und kochen in den weltweit bekanntesten und exquisitesten Restaurants. Einer dieser Starköche ist der aus Frankreich stammende Daniel Boulud. Er betreibt insgesamt 20 Luxusrestaurants in aller Welt, 11 davon allein in New York. Seine Leidenschaft ist die traditionelle französische Küche, aber er hat seinen eigenen franco-amerikanischen Stil entwickelt, der weltweit begeistert. Seine Genusskreationen sollen nun auch nach Salzburg kommen. Martin Klein und Daniel Boulud werden für das Salzburger Spitzenrestaurant „Ikarus“ ein „Daniel“-Menü kreieren, das genau diese französisch-amerikanische Kochkunst verkörpert.
Und im Zuge seines Besuches in Salzburg hat der Starkoch auch einen Abstecher zu uns ins Weisse Rössl am Wolfgangsee unternommen. Für uns war es natürlich eine große Ehre, solch einen Starkoch bei uns begrüßen zu dürfen. Unser Rössl-Küchenteam hat selbstverständlich wieder die feinsten kulinarischen Kreationen gezaubert und so auch den Franzosen Boulud in den Bann des Rössl-Genusses gezogen.

Wie Sie sehen können, zieht das Weisse Rössl nicht nur Sie als Gast und Freund des Hauses an, sondern auch „köstliche“ Prominenz aus aller Welt. Dass wir uns in einer wunderschönen Genussregion befinden, macht uns besonders stolz und glücklich. Die Naturschätze nutzen wir, um genussvolle Tage am Wolfgangsee ermöglichen zu können.
Also, worauf warten Sie noch – haben Sie die Genussregion schon in allen Facetten erkundet und gekostet? Am besten können Sie das im Rahmen unserer Rössl-Schnäppchen oder Kulinarik-Pauschalen erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Rössl-Wirtin
Gudrun Peter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen