BRAUCHTUM, Das Rössl im Sommer

„Traunerl“ fahren am Wolfgangsee

10. Juni 2021

Vielleicht haben Sie sie ja schon einmal gesehen, die „Traunerl“ , die wie die Gondeln in Venedig über den Wolfgangsee gleiten. Eine Tradition, die lange Bestand hat. Bei uns im Ort erzählt man sich, dass sich schon im Mittelalter unzählige dieser Holzboote auf dem See tummelten. Es waren vor allem Wallfahrer, die sich auf den Weg nach St. Wolfgang machten. Die Boote erfreuten sich derart großer Beliebtheit, dass es ab und an zu einem richtigen „Verkehrschaos“ kommen sollte. Die Schöffleute aber, wussten sich zu helfen. Ein Gesetz aus dem Jahr 1647 besagt etwa, dass sich nur jeweils 14 „Traunerl“ zwischen St. Gilgen und St. Wolfgang auf den Weg machen dürfen.

Die Tradition lebt fort

Mit der Einführung der Dampfschiffe verloren die „Traunerl“ als Transportmittel von Menschen, Tieren und Waren zunehmend an Bedeutung. Brauchte man mit dem Holzboot von St. Gilgen nach St. Wolfgang ganze 1,5 Stunden, so ließ sich die Strecke ab sofort in nur dreißig Minuten zurücklegen. Die schöne alte Tradition des Schiffbauens im Salzkammergut blieb jedoch erhalten und erfuhr gerade in den letzten Jahren einen regelrechten Aufschwung. Das Wolfganger Urgestein Sigi Falkensteiner gründete 2014 mit Gleichgesinnten den Verein „Naturerlebnis „Traunerl“. Schließlich sollte das Wissen um den Bootsbau wieder zu einem festen Bestandteil des Kulturgutes im Salzkammergut werden. Auch das Rudern des „Traunerl“ will gelernt sein. Ohne die richtige Technik dreht sich das Boot nämlich nur im Kreis.

Das Frühstückserlebnis am „Traunerl“

Die Ausfahrt mit dem „Traunerl“ stellt auch immer eine Reise in die Vergangenheit dar. Der See, das Ufer, die vorbeiziehende Landschaft – all das wirkt von den Holzbooten aus ein wenig ursprünglicher. Einmal täglich (zwischen 07:30 und 10:30) bieten wir im Sommer in Zusammenarbeit mit Sigi Falkensteiners Verein ein Frühstück auf dem „Traunerl“ an. Für etwas Abkühlung sorgt im Anschluss ein Bad im kristallklaren See von unserem Rössl-Strand aus. Wenn Sie Lust auf eine nostalgische Bootsfahrt bekommen haben, buchen Sie das „Traunerl“ Frühstück an der Rezeption.

Genießen Sie ein gutes Stück Österreich.
Ihre Rösslwirtin
Gudrun Peter

Das könnte Ihnen auch gefallen