RÖSSL MOMENTE, SPA, Wandern am Wolfgangsee

WENN DIE KNOSPEN SPRIESSEN: FRÜHLINGSERWACHEN AM WOLFGANGSEE.

7. März 2019

Die weißen Wintertage im Tal sind vorbei. Zurück bleibt die Erinnerung an eine tolle Zeit voller schöner Erlebnisse, an die man jetzt vielleicht noch mit etwas Sehnsucht zurückdenkt. Doch wenn das eine geht, wächst immer auch etwas Neues heran. Und das ganz im eigentlichen Sinne – denn jetzt erwacht der Frühling und das spürt man bei uns am Wolfgangsee überall: Alles grünt, blüht und keimt und die Sonne scheint immer kräftiger – ein richtiges Fest für die Sinne, das zu Genuss und Erholung einlädt.
Wie Sie am besten den Frühling am Wolfgangsee mit allen Sinnen genießen können, verrate ich Ihnen im Folgenden:

Wandern in der Frühlingszeit

Die Tage werden länger. Die Sonnenstrahlen intensiver. Gleichzeitig erwachen auch unsere Sinne und wie die Pflanzen, will man einfach nur noch eines: Raus in die Sonne, ans Licht, in die Wärme – in die Natur.
Und weil der Rösslwirtin’s größte Lust das Wandern ist, kann ich Ihnen gerade jetzt eine Wanderung nur wärmstens empfehlen. In der Frühlings- und Osterzeit sind die Berge zwar oben noch tief mit Schnee bedeckt – doch man muss schließlich nicht Gipfel erklimmen, um sich in Wanderlaune zu fühlen: Auch rund um den Wolfgangsee gibt es einige schöne Wanderrouten. Je nach Lust und Laune ist es auch möglich, nur eine Teilstrecke gehen, statt der ganzen Tour. So ist man unterwegs, aber muss nicht ewig gehen. Noch dazu verkehren ab dem 18. April wieder täglich die Schiffe auf dem Wolfgangsee – eine gute Gelegenheit, mal eine Wanderung mit einer Bootsfahrt zu kombinieren. Frische Seeluft bekommt man in jeder Hinsicht zu schnuppern. Und ich bin überzeugt, dass danach auch die letzte Frühjahrsmüdigkeit verschwinden wird.

Auf dem Weg der Wallfahrer
Ein Tipp für eine schöne Wanderung zur Frühlingszeit ist etwa der Weg der Wallfahrer: Von St. Wolfgang folgt man einem historischen Weg über den Falkenstein, auf dem einst die Wallfahrer pilgerten nach St. Gilgen. Der europaweit einmalige Kulturweg umfasst 24 beschilderte Erlebnispunkte. Mehr Erlebnis auf einmal geht eigentlich nicht, oder? Für die Rückfahrt nach St. Wolfgang kann man auch zur Abwechslung den Seeweg zu nehmen, um die müden Füße zu schonen und einen Gang runter zu schalten: Denn die Seele kommt auf dem ruhigen Blau des Wolfgangsees irgendwie immer zur Ruhe.

Schiff am Wolfgangsee

Für Familien mit Kindern ist daneben ein Ausflug in den Wildpark Kleefeld fast schon ein „Must Go“: Hier, oberhalb von Strobl, treffen Groß und Klein auf scheues Rotwild, stolze Steinböcke, haarige Wollschweine, alpine Bergziegen oder wendige Forellen. Sie alle haben sich wie wir vom Frühlingserwachen anstecken lassen und freuen sich über die Sonne und die Wärme. Spaß & Spannung beim Entdecken der Flora und Fauna sind jedenfalls garantiert! Zudem ist das Erlebnis im Wildpark kostenfrei.

Nach dem Wandern ist vor der Erholung

Aprés Wandern? Natürlich, denn Im Weissen Rössl kennt jedes Vorher auch ein Nachher! Um die Sinne noch einmal so richtig zu wecken, eignet sich am besten ein Sprung in den beheizten Seepool. Danach lässt man sich einfach in die feine Wärme von Sauna oder Dampfbad fallen. Wer etwas müde Beine vom Gehen hat, dem kann besonders eine wohltuende Massage ans Herz legen. Im Anschluss darf sich auch noch der Gaumen bei saisonalen Spezialitäten aus dem Salzkammergut in unserem Restaurant Kaiserterrasse oder im Seerestaurant verwöhnen lassen. Der Ausblick auf See fehlt hier natürlich auch nicht. Und da zeigt sich wieder, dass das Frühlingserwachen am Wolfgangsee tatsächlich alle Sinne berührt.

Mit allen Sinnen das Frühlings-Erwachen spüren. Das wünsche ich Ihnen.
Wir nennen das die Rössl-Auszeit. Bunt, Bewegt. Erfrischend.

Ihre Rösslwirtin
Gundrun Peter

Das könnte Ihnen auch gefallen