BRAUCHTUM, Das Rössl im Winter, RÖSSL MOMENTE

WENN’S DUMPA WIRD

14. November 2019

Die Adventzeit am Wolfgangsee ist schon etwas Besonderes: Wenn der erste Schnee zu Boden rieselt, die traditionellen Adventmärkte in St. Wolfgang, Strobl & St. Gilgen ihre Tore öffnen und das Adventlicht am See warm leuchtet, entfaltet sie einen fast magischen Zauber. Und spätestens, wenn’s dumpa wird und alle elektrischen Lichter im Dorf ausgehen und nur mehr der sanfte Kerzenschein zahlreicher Laternen die Nacht erleuchtet, dann sind Sie wirklich in einem Advent angekommen, wie er damals war…

Warum Sie die Adventzeit am Wolfgangsee unbedingt erleben sollten, erzähle ich Ihnen im Folgenden:

Wir sagen euch an, den lieben Advent

Ende November beginnt am Wolfgangsee die Adventszeit und damit die stimmungsvolle Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest. Dampfender Punsch, der Duft von Lebkuchen, die weihnachtlichen Melodien, die ertönen – all das trägt dazu bei, dass das Herz sich mit Glück und einer stillen Freude füllt. Besonders der Anblick unserer neuen Friedenslaterne am Wolfgangsee trägt zu diesem Ruhigwerden bei: Stattliche 12 Meter ist das adventliche Wahrzeichen hoch, eine Holz- und Eisenkonstruktion und jedem Wetter trotzend. Nachdem der Sturm „Horwart“ 2017 die 1700 kg schwere, alte Laterne aus ihrem Anker gerissen hat, wiegt die neue Konstruktion acht Tonnen. Die hält – und verströmt nun weit sichtbar für alle ihr warmes Licht. Sie können die Laterne zudem mit dem Schiff umrunden und sie aus der Nähe betrachten. Und wenn schließlich die Lichter im Dorf ausgehen und die Adventmärkte und der Adventzug ihre besinnliche Stimmung verbreiten, wird Ihnen auch warm ums Herz.

Wenn die Lichter ausgehen…

Jeden Mittwoch, am 27.11., 4.12., 11.12. und 18.12., wird es im Dorf St. Wolfgang „dumpa“ – es wird dunkel, weil wirklich alle elektrischen Lichter für diesen Abend gelöscht werden und stattdessen Kerzen und Laternen die romantischen Gassen, die Schaufenster und Adventstände in ihr warmes, flackerndes Licht tauchen. Sie können sich vorstellen, was für eine wunderbare Stimmung sich da im Dorf verbreitet! Alles rückt irgendwie näher zusammen, es ist ruhiger, man bewegt sich weniger hektisch. Um sich Ihren Weg zu erhellen, haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre eigene Laterne in drei verschiedenen Größen am Infostand am Marktplatz zu erwerben. Der hektische Alltag könnte jetzt nicht weiter entfernt sein und dem Trubel am Wochenende weichen Sie so auch ganz leicht aus. Mit dem Kerzenschein wird es schließlich ebenso im Herzen hell. Zusätzlich sorgt ab 19:00 Uhr in der Dorfalm Musik aus dem Salzkammergut für gute Laune.

Ursprünglicher Adventzauber am Wolfgangsee

Die Adventmärkte in den 3 Adventdörfern St. Wolfgang (7 Tage die Woche), Strobl & St. Gilgen (Do–So) (geöffnet ab dem 22.11.) sind es auch, die ihr Übriges zum vorweihnachtlichen Zauber am Wolfgangsee beitragen. Alle drei sind noch sehr ursprünglich & traditionell gehalten und kommen leicht ohne Kitsch und grelle Lichter aus. Schlendern Sie zwischen den kleinen, liebevoll dekorierten Ständen hindurch und staunen Sie über die schönen handwerklich gefertigten Dinge oder genießen Sie einen wärmenden Punsch und köstliche Schmankerl der Region. Mit dem Schiff können Sie zudem problemlos zwischen den Märkten wechseln (Kinder bis 14 Jahre können kostenlos fahren!). Ein weiteres stimmungsvolles Highlight im Wolfgangseer Advent ist der Adventzug auf den Schafberg bis zur Dorneralm. Fast lautlos tragen Sie die Waggons durch die ruhige, sanft daliegende Winterlandschaft bis auf 1.015 m hinauf. Gewärmt von Punsch, der in den Waggons angeboten wird, bietet sich Ihnen von hier aus ein wirklich atemberaubender Blick über den ganzen See und die erleuchteten Dörfer, die ihr warmes Licht ausstrahlen. Momente wie diese bringen uns den Adventzauber ganz nahe.

Der Advent am Wolfgangsee berührt Herz & Seele, außen und innen. Immer wenn’s dumpa wird, tauchen Sie hier in eine Zeit ein, wie sie damals war: Traditionell, ursprünglich und ruhig. Eine Zeit, die das Warten auf Weihnachten in jeder Hinsicht versüßt.

Genießen Sie ein „gutes Stück Österreich“!

Ihre Rösslwirtin

Gudrun Peter

Das könnte Ihnen auch gefallen