Hochzeitsbräuche & Hochzeitstraditionen

Alles über Bräuche und Traditionen einer Hochzeit

Früher gehörten Hochzeitsbräuche wie das weiße Brautkleid, das Werfen des Brautstraußes, die Brautentführung oder die traditionelle Morgengabe nach der Hochzeit einfach dazu – doch auch heute können diese Traditionen beim Heiraten große Freude und Spaß bereiten und der Hochzeitsfeier das besondere Etwas verleihen. Ganz nach dem Motto „Alles können, aber nichts müssen“ entscheiden Sie für sich selbst, was zur Ihrer Hochzeit am besten passt und ob Sie einen dieser Bräuche in Ihre Planung einbringen möchten. Bei Ihrer Feier Im Weissen Rössl am Wolfgangsee stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Brautpaar in Brautkleidung mit einem weissen Pferd vor dem Weissen Rössl
string(11) "loaderSVG64"
Freuen Sie sich auf eine wunderschöne Hochzeitsfeier

Traditionelle Bräuche am großen Tag

Kein anderes Fest wird von so vielen unterschiedlichen Bräuchen und Traditionen umrahmt wie das Hochzeitsfest. Früher wurden diese oft ohne die Zustimmung oder das Vorwissen des Brautpaares durchgeführt. Heutzutage können diese jedoch frei und individuell gewählt werden, ganz wie es in den Rahmen der Hochzeit passt. Ob es nun beliebte Bräuche wie das weiße Brautkleid sein sollen, mit oder ohne Schleier, ob nach der Trauung statt Reis Konfetti geworfen oder Seifenblasen gepustet werden, ob Blumenkinder den Einzug der Braut ergänzen oder das Brautpaar den Hochzeitstanz mit einem traditionellen Walzer eröffnet. Es ist die harmonische Mischung aus Tradition und Moderne, die Ihr Fest zu einem unvergesslichen macht. Wichtig ist in jeder Hinsicht, dass das Brautpaar sich dabei wohlfühlt. Denn es ist Ihr Fest – und noch dazu der wohl wichtigste Tag in Ihrem Leben!

Vom Brautstrauß bis zur Morgengabe

Es gibt unzählige lustige, liebevolle und skurrile Hochzeitsbräuche und jede dieser Traditionen hat etwas für sich. Es beginnt mit der Wahl des Hochzeitskleides. Beliebt ist zwar nach wie vor das klassische Weiß – Sie können sich aber natürlich auch einmal für etwas ganz anderes entscheiden. Ebenso ein Klassiker unter den Bräuchen ist das Blumenstrauß-Werfen. Traditionell sucht der Bräutigam den Strauß aus und die Braut trägt ihn am Hochzeitstag als Accessoire bei sich, bis sie ihn als Highlight vor dem Ende der Feier in die versammelte Menge an weiblichen Hochzeitsgästen wirft. Für die Fängerin bedeutet dies den Beginn von etwas Neuem und Aufregendem. Allerdings möchten heute viele Bräute ihren Strauß gerne zur Erinnerung an diesen Tag behalten: Fertigen Sie z. B. einfach eine zweite, kleinere Variante des Straußes an, die auch bei einem Wurf ihre Form behält. Ihren eigenen Strauß können Sie dann trocknen und aufbewahren.

Ein weiterer Brauch ist die Morgengabe, bei der der Bräutigam seiner Braut am Morgen nach der Hochzeitsnacht ein Geschenk macht. War es früher nur einseitig, kann heute natürlich auch die Braut eine Morgengabe überreichen.

Weitere beliebte Hochzeitsbräuche:

  • Gäste schreiben Wünsche auf Karten, binden diese an Ballons und lassen sie aufsteigen.
  • Die Braut wird entführt, der Bräutigam muss sie freikaufen.
  • Anfertigung einer Hochzeitszeitung und Verkauf
  • Anschneiden der Hochzeitstorte durch das Brautpaar
  • Das Brautpaar zersägt einen Baumstamm mit stumpfer Säge.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wählen Sie einen der traditionellen Bräuche aus und variieren Sie ihn für Ihr individuelles Hochzeitsfest am Wolfgangsee nach Lust und Laune und mit modernem Touch.

 

Teilen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche mit und wir erstellen gerne ein maßgeschneidertes Angebot für Ihren romantischen Aufenthalt zu zweit im Weissen Rössl.

Jetzt zum besten Preis anfragen


+43 6138 2306 9904 welcome@weissesroessl.at
Kontakt