Ein Panorama Foto von St Wolfgang und dem Weissen Rössl
AKTUELLE INFORMATION

Auf Grund des Adventmarktes bitten wir Sie die Anreiseinformation zu berücksichtigen.

Schliessen

Adventbräuche und Weihnachtstraditionen

von

Heiliger Nikolaus, Krampus und Perchten im Salzkammergut

In Sankt Wolfgang werden Tradition und Brauchtum gepflegt. Gerade die Adventzeit und die Zeit um den Jahreswechsel bieten eine Fülle an Sehenswertem im Salzkammergut. Jeder kennt ihn und jeder freut sich schon auf ihn. Am 6. Dezember kommt der Heilige Nikolaus, des Christkinds Vorbote, „Niklo“ wie er liebevoll genannt wird, zu uns. Er ist der Schutzpatron der Kaufleute, Seefahrer und Kinder. An diesem besonderen Abend belohnt er alle braven Kinder mit allerlei Geschenken und wird dabei von Engerl und Krampus begleitet. Für Groß und Klein kann der Krampus, mit seiner schaurigen und zotteligen Gestalt, Angst einjagend sein. Was steckt hinter diesen Bräuchen und Gestalten und welche Rolle spielen der Krampus und Perchten bei uns im Salzkammergut?

Der Begleiter des Heiligen Nikolaus

Weihnachtliche Bräuche und Rituale werden in der Adventzeit rund um den Wolfgangsee besonders großgeschrieben. Eine lange Tradition hat der Krampus bzw. der Percht, welcher vor allem in Österreich und in Bayern zu finden ist. Zu seinen Aufgaben gehört es nicht, die Menschen zu bestrafen, sondern ihnen zu helfen sämtliches Böses abzuwehren. Vor allem hat er den Auftrag, den einbrechenden Winter mit seinen Geistern von den Gehöften und Häusern zu vertreiben und fernzuhalten und den Menschen Glück zu bringen.

Wie sieht ein Krampus im Salzkammergut aus

Man erkennt ihn an seiner handgeschnitzten Holzmaske mit Hörnern, umgangssprachlich auch Loafen genannt, und Gewändern aus Ziegen- bzw. Schaffell. Die Maske – meist sehr kunstvoll verarbeitet, hat menschliche Züge, denn dadurch zeigt er, dass er vom Menschen geschaffen wurde und zu ihm gehört. Ausgestattet ist der Krampus mit einer Rute oder einem Rossschwanz und einer Glocke. Die Rute dient nicht zur Bestrafung der bösen Taten, die unterm Jahr gewesen sind, sondern die Rutenschläge soll der jeweiligen Person Glück und Fruchtbarkeit für das nächste Jahr bringen. Die Glocke, die man schon von Weitem hören kann, soll die gefährlichen Geister durch ihren Lärm vertreiben.

Reist man durch das Salzkammergut, wird man schnell merken, dass jede Ortschaft ihre eigene Schnitztechnik und jede Loafen ihren eigenen Charakter hat. Dieser Brauchtum hat einen hohen Stellwert bei uns und wir freuen uns jedes Jahr auf die zahlreichen Krampusläufe, die um den Nikolaustag des 05. und 06. Dezember im Salzkammergut stattfinden. Trotz ihrer manchmal etwas angsteinflößend Gestalt, sind die Krampusse und Perchten einen Blick wert. Erleben Sie echtes gelebtes Brauchtum direkt vor der Haustüre des Weissen Rössls. Der Krampuslauf der Riada Perchten wird am 06.12. um 18.30 Uhr von Böllerschüssen angekündigt.

Traditionelle Weihnachtszeit im Weissen Rössl

Als Traditionshotel mit einer mehr als 500-jährigen Geschichte, fühlen wir uns den alten Bräuchen und Traditionen besonders verbunden. Als Mitinitiatoren des Wolfgangseer Advent leben wir diese vorweihnachtliche Zeit mit viel Herz und Passion.

Genießen Sie die stimmungsvolle Weihnachtszeit voller Traditionen und Bräuche Im Weissen Rössl am Wolfgangsee und ein gutes Stück Österreich!

Ihre
Gudrun Peter
Rösslwirtin

Weiterführende Themen

Zurück