RÖSSL MOMENTE, SPA

Das Lady-Wochenende im Weissen Rössl

6. Mai 2021

Ungestört plaudern und sich dabei einmal wieder so richtig verwöhnen lassen – ohne Männer natürlich. Wann haben Sie das zum letzten Mal gemacht? Wir alle erinnern uns an die Übernachtungen bei Freundinnen in unseren Jugendjahren. Da wurde etwas Gutes gekocht, eine Flasche Wein ausgepackt und mit Masken auf den Gesichtern über die hübschen Jungs aus der Klasse getuschelt. Zugegeben, das klingt schon ein wenig nach Klischee. Doch seien wir doch einmal ehrlich – wir vermissen jene unbeschwerten Tage fernab der Verpflichtungen des Alltags. Einmal wieder jung sein, dem Genuss frönen und die Mädlsrunde aufleben lassen – nirgendwo geht das besser als an den Freundinnentagen im Weissen Rössl.

Entspannung pur

Was aber erwartet Sie nun in unserem Haus? Im Weissen Rössl am Wolfgangsee werden Sie nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Die Auswahl ist riesengroß. Von regenerierenden Gesichtsbehandlungen über wohltuende Wellnessanwendungen bis hin zu klassischen Massagen ist alles dabei. Wie wäre es etwa mit einem feinen Heubad, einer Maniküre oder einem Salz-Öl-Peeling? Im Anschluss ein paar Bahnen in unserem beheizten Seebad ziehen oder im prickelnden Whirlpool vollständig zur Ruhe kommen. Bewundern Sie die eindrucksvollen Berge der Umgebung, während Sie in wohliger Wärme auf dem Wolfgangsee treiben.

Dann folgt der Genuss

Abgerundet wird jeder Wellnesstag durch die feinen Gerichte aus der Rössl-Küche. Egal ob im Seerestaurant, auf der Rösslterrasse– die sanften Wellen des Sees haben Sie stets im Blick. Im Romantik Restaurant Kaiserterrasse bekocht Sie Küchenchef Hermann Poll mit Leckerbissen auf Hauben Niveau, ein guter Tropfen aus dem Felsenkeller darf nicht fehlen. Bei Buchung unseres Freundinnentage-Angebots  dürfen Sie sich außerdem über einen Fondueabend mit köstlichen Sorbetvariationen freuen.

Genießen Sie ein gutes Stück Österreich.
Ihre Rösslwirtin
Gudrun Peter

 

BRAUCHTUM, Das Rössl im Sommer, KULINARIK, RÖSSL MOMENTE

Firmung in St. Wolfgang – wohin danach?

29. April 2021

Nur die wenigsten wissen, dass der Wolfgangsee früher einmal Abersee hieß. Wie so oft  ist auch für die Namensgebung des Sees und unseres Ortes eine Legende verantwortlich. Im Mittelalter, vor etwa tausend Jahren, wanderte der hl. Wolfgang, Bischof von Regensburg, durchs Land und ließ sich am Falkenstein nieder, wo er als Einsiedler lebte. Eines Tages jedoch wurde er seiner Entbehrungen müde und warf kurzerhand ein Beil, um den Platz zu bestimmen, an dem er eine Kirche erbauen wollte. Der Wind trug es fort und wie es der Zufall will, landete es an der Stelle der heutigen Pfarrkirche St. Wolfgang. So kam es, dass der Abersee in Wolfgangsee umbenannt wurde und die Kirche Ziel zahlreicher Wallfahrten wurde. Noch heute erfreut sich das Gotteshaus großer Beliebtheit. Immer wieder finden dort Taufen, die Erstkommunion, Eheschließungen und Firmungen statt.

Ein ganz besonderer Tag

Als „Wolfganger“ sind wir stolz auf die Geschichte unseres Ortes. Wir halten an Traditionen fest und zelebrieren diese, denn so entsteht das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Mit dem 29.Mai naht wieder der Tag der Firmung (2 Termine: 08:00 Uhr & 10:15 Uhr). Es werden schöne Kleider ausgesucht, der erste Anzug gekauft und Blumen ins Haar geflochten. Zu diesem Anlass versammelt sich die ganze Familie und beobachtet voll Stolz, wie unsere jungen Mädchen und Burschen offiziell in die Gemeinschaft der katholischen Kirche aufgenommen werden. Nachdem der Ritus vollzogen ist, freuen sich alle auf eine ordentliche Mahlzeit.

Einkehren im Weissen Rössl

Wenige Meter von der Pfarrkirche St. Wolfgang entfernt, liegt das Weisse Rössl. Im Seerestaurant und auf der Rösslterrasse genießen Sie einen herrlichen Blick über den See und gutbürgerliche österreichische Speisen begleitet von passenden Tropfen aus dem Felsenkeller. Und nach dem guten Schmaus werden die Geschenke der „Godn“ (Firmpaten) ausgepackt.

Ab dem 19. Mai dürfen wir draußen wieder 10 Gäste plus Kinder pro Tisch platzieren, drinnen jeweils 4 Gäste pro Tisch plus Kinder. Gerne übernehmen wir die Registrierung gleich im Zuge der Tischreservierung für Sie.

Ich freue mich darauf, Sie an diesem besonderen Tag bewirten zu dürfen.

Genießen Sie ein gutes Stück Österreich.

Ihre Rösslwirtin
Gudrun Peter

PS.: Jene unter Ihnen, deren Firmung um 08:00 angesetzt ist, laden wir herzlich zum Frühstücken bei uns ein. (€ 27,00 pro Person)

Tischreservierung unter:

Das Rössl im Sommer, RÖSSL MOMENTE

Kaiserliche Anreise mit dem Rösslmobil

22. April 2021

Pechschwarz glänzt unser neuer BMWx7 im Sonnenlicht, wenn er vor dem Bahnhof oder Flughafen auf die Gäste wartet. Mit dem Rössl-Logo am Heck ist er nicht zu verkennen. Die Strapazen der Reise haben nun ein Ende, komfortabel verläuft das letzte Stück. Der freundliche Fahrer schenkt ein herzliches Lächeln und öffnet galant die Türen des geräumigen Fahrzeugs. Der Duft frischen Leders strömt in die Nase, die dunklen Sitze sind angenehm kühl. Schon kann es losgehen, wir nehmen Fahrt auf. Ein Tritt aufs Gas, der Motor heult auf, das Auto beschleunigt mit unglaublicher Geschwindigkeit. Auch der Beifahrer verspürt großen Genuss beim Fahren und würde am liebsten auch einmal aufs Pedal treten.

Durchs schöne Salzkammergut

Wir lassen den mächtigen Untersberg hinter uns und schweben förmlich über die Autobahn. Trotz seiner Größe liegt der BMWx7 elegant auf der Straße und ermöglicht eine ruhige Fahrt. Wir werfen einen Blick durch die großen Seitenfenster – eine hügelige Landschaft zieht an uns vorüber, die Vorboten des Salzkammerguts. Um den Ausblick zur Gänze genießen zu können, fährt das Rösslmobil kurzerhand von der Autobahn ab. Links erscheint der eisblaue Fuschlsee, mit seinem ehrwürdigen Schloss. Weiter in Richtung St. Gilgen tut sich ein bezauberndes Panorama auf. Zu unseren Füßen liegt der Wolfgangsee, umringt von Bergen. Segelboote treiben am Wasser, im Ort herrscht geschäftiges Treiben und uns überkommt das Gefühl der Sommerfrische.

Kaiserlicher Auftritt

Wir fahren durch St. Gilgen und beobachten das Schauspiel durch die verdunkelten Scheiben, die die nötige Diskretion waren. Eine Weile noch am See entlang und schon erreicht das Rösslmobil unseren Zielort, das schöne St. Wolfgang. Der Wagen hält vor dem Hotel. Galant wie einst der Kaiser aus seiner Kutsche schritt, steigen wir nun aus dem Auto, die hochgestellten Sitze erlauben die nötige Eleganz. Auch beim Beziehen des Zimmers holt uns die Geschichte ein, über der Couch hängen Bilder und Aufnahmen von anno dazumal. Weil eine lange Reise den Hunger schürt, erkunden wir im Anschluss gleich einmal die Kaiserterrasse und wer weiß, vielleicht wartet auch hier ein wenig Historie auf uns.

Genießen Sie ein gutes Stück Österreich.
Ihre Rösslwirtin
Gudrun Peter

PS.: Ich freue mich sehr, mit Oberhauser BMW aus Bad Goisern einen regionalen Partner für den Transport gefunden zu haben. Buchungen können Sie über die Rössl-Zimmerreservierung unter +43 6138/ 2306 – oder welcome@weissesroessl.at vornehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen